KONTAKT

Liebherr-Hausgeräte entscheidet sich für die ERA-Lösung von MHM

16.07.2008: Stuttgart / Ochsenhausen, 16.07.2008 Ein „cooler“ Neuauftrag für die MHM-Systemhaus GmbH: Der Premium-Kühl- und Gefriergerätehersteller Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH hat MHM mit der Umsetzung einer individuell angepassten Lösung zur Abbildung der ERA-Entgeltprozesse am Standort Ochsenhausen beauftragt. Ziel der Lösung ist es, auf Basis des zuvor erstellten Lastenheftes das ERA-Grundentgelt am fast 1.800 Mitarbeiter starken Standort abzubilden. Die Lösung wird an die kundenspezifischen Prozessvorgaben angepasst und gleichzeitig soll der ERA-Tarifvertrag in das bereits vorhandene Paisy-System integriert werden. „Bei der Entwicklung des tarifkonformen Berechnungstools setzen wir auf die Vorteile einfacher Standardprozesse. So werden die Grundprozesse über die MHM ERA-Standardlösung abgebildet, wobei kundenspezifische Anpassungen selbstverständlich mit auf dem Plan stehen“, beschreibt der MHM Vertriebsverantwortliche Armin von Rohrscheidt die Erfolgsstrategie der Stuttgarter ERA-Spezialisten. „MHM hat uns mit seiner intelligenten Systemlösung in Kombination mit der enormen Flexibilität, die einen äußerst hohen Individualisierungsgrad ermöglicht, überzeugt. Ausschlaggebend für die Entscheidung für MHM waren zudem die sehr hohe fachliche Kompetenz sowie die umfassende und persönliche Beratung“, begründen die bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH für die ERA-Einführung Verantwortlichen ihre Entscheidung. Mit einer optimalen Anpassung an bereits bei Liebherr etablierte Prozesse konnte das auf Personalmanagementlösungen spezialisierte Stuttgarter Systemhaus letztlich bei Liebherr punkten. Dadurch wurde der Einstieg bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH ermöglicht. Diese zählt zur Liebherr Firmengruppe, die mit nahezu 30.000 Beschäftigten in über 100 vorwiegend selbstständig operierenden Gesellschaften auf allen Kontinenten aktiv ist. „Nachdem MHM bei der ERA-Umsetzung in den letzten Monaten zahlreiche namhafte Unternehmen unterstützt hat, hoffen wir natürlich, mit einer erfolgreichen Umsetzung des ersten Projekts bei Liebherr die Voraussetzungen für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Hausgerätehersteller zu schaffen – nicht nur im ERA-Bereich“, freut sich Steffen Michel, Geschäftsführer der MHM-Systemhaus GmbH, über den neuen Kunden. Hintergrundinformationen MHM-Systemhaus GmbH entwickelt individuelle IT-Systeme für das Personalmanagement. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Entwicklung 100 % webbasierter Systeme für die Bereiche Talent Management (insbesondere Personalbewertung), Kalkulation/Reporting, e-Recruiting, Employer Branding und ERA-Einführung (inklusive Leistungsentgelt). Durch die modulare Architektur der Lösungen können Personalmanagementabläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst werden. MHM bietet schlanke Systeme, die den Umstellungs- und Schulungsaufwand für die Unternehmen gering halten und trotz eines hohen Maßes an Individualität erschwinglich sind. Die entsprechende Prozessberatung und Beratung zur ERA-Umsetzung runden das Leistungsspektrum entsprechend ab. Alle MHM-Systeme lassen sich durch prozessoptimierte Schnittstellen zuverlässig in kundenseitig vorhandene Businessanwendungen integrieren (z. B. SAP, Oracle / PeopleSoft, Paisy). Kontakt: MHM-Systemhaus GmbHSteffen MichelHölderlinstraße 3a70174 Stuttgart Tel. 0711/120909-0, Fax 0711/120909-11info@mhm-hr.com Weitere Informationen unter:www.mhm-hr.comwww.e-mployerbranding.de Stuttgart / Ochsenhausen, 16.07.2008

MHM liefert E-Recruiting Lösung für die BSH in Schweden

06.05.2008: Stuttgart/Stockholm, 06.05.2008 Lösung seit 2006 bereits bei BSH Deutschland erfolgreich im Einsatz Aufgrund der extrem niedrigen Arbeitslosenquote und des starken Fachkräftemangels in Nordeuropa, gestaltet sich das Personalrecruiting für die Nordeuropa Zentrale des deutschen Hausgeräteherstellers BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH zunehmend schwieriger. Die Personalsuche beschränkt sich hier längst nicht mehr nur auf ein Land, sondern auf alle skandinavischen Länder, was eine hohe Flexibilität des Bewerbermanagement-Systems im Hinblick auf verschiedene Sprachen ebenso voraussetzt, wie eine entsprechende Prozessqualität. Aus diesen Gründen entschied sich die BSH Northern Europe mit Sitz in Solna bei Stockholm für MHM RECRUITING, nachdem diese Lösung bei der BSH in Deutschland bereits seit 2006 erfolgreich im Einsatz ist. Die Vorteile liegen dabei im System: Höchste Flexibilität bei der Sprachauswahl und mehrsprachige Templates für jedes nordische Land ermöglichen eine einfache und problemlose länderübergreifende Personalakquise und einen ebenso effizienten wie kostensparenden Bewerbungsprozess. „Die e-Recruiting-Lösung von MHM hat uns in der Praxis von Anfang an durch und durch überzeugt. Nicht nur was die Möglichkeit angeht, das System in beliebig vielen Sprachen zum Einsatz zu bringen, sondern auch aufgrund der damit verbundenen hohen Flexibilität sowie der durchgängig hohen Qualität“, resümiert Birgit Sieber, Head of HR BSH Northern Europe in Solna zufrieden. Die 100 % webbasierte MHM RECRUITING Lösung für Bewerbermanagement und Online-Recruiting ist individuell auf die Abläufe der BSH zugeschnitten. Von der Stellenausschreibung und der Online-Bewerbung, die beide wahlweise in fünf verschiedenen Sprachen – Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch und Englisch – möglich sind, bis hin zur endgültigen Einstellung. Alle Informationen werden dabei in einer zentralen Datenbank gespeichert und können jederzeit von autorisierten Nutzern abgerufen und bearbeitet werden. Das sorgt für Überblick und bietet jederzeit die Möglichkeit, sämtliche Kandidaten- oder Stelleninformationen abzurufen oder zu vergleichen. Damit gestaltet MHM das Bewerbermanagement der BSH einfach, kosten- und zeitsparend. „MHM RECRUITING hat sich in den letzten Monaten zu einer international anerkannten und in der Praxis geschätzten Lösung entwickelt, die sich aufgrund der beliebigen Mehrsprachigkeit und der flexiblen und handlingfreundlichen Prozesse bei immer mehr unserer Kunden konzernweit durchsetzt“, stellt Steffen Michel, Geschäftsführer von MHM-Systemhaus GmbH optimistisch fest. Hintergrundinformationen: Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH ist mit einem Umsatz im Jahr 2007 von über 8,8 Mrd. Euro und rund 40.000 Mitarbeitern weltweit die Nummer drei der Hausgerätebranche. Die BSH produziert in 43 Fabriken und ist mit rund 70 Gesellschaften in mehr als 40 Ländern vertreten. Neben den Hauptmarken Bosch und Siemens besteht das Markenportfolio der BSH aus sechs Spezialmarken und sechs Regionalmarken. Das Produktspektrum der Marken umfasst Haushaltsgroßgeräte und Consumer Products. MHM-Systemhaus GmbH entwickelt individuelle IT-Systeme für das Personalmanagement. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Entwicklung 100% webbasierter Systeme für die Bereiche Talent Management (insbesondere Personalbewertung), Kalkulation/Reporting, e-Recruiting und ERA-Einführung (inklusive Leistungsentgelt). Durch die modulare Architektur der Lösungen können Personalmanagementabläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst werden. MHM bietet schlanke Systeme, die den Umstellungs- und Schulungsaufwand für die Unternehmen gering halten und trotz eines hohen Maßes an Individualität erschwinglich sind. Die entsprechende Prozessberatung und Beratung zur ERA-Umsetzung runden das Leistungsspektrum entsprechend ab. Alle MHM-Systeme lassen sich durch prozessoptimierte Schnittstellen zuverlässig in kundenseitig vorhandene Businessanwendungen integrieren (z.B. SAP, Paisy, Loga etc.). Kontakt: MHM-Systemhaus GmbHSteffen MichelHölderlinstraße 3a70174 Stuttgart Tel. 0711/120909-0, Fax 0711/120909-11info@mhm-hr.com Weitere Informationen unter:www.mhm-hr.comwww.e-mployerbranding.de

MHM engagiert sich im Kultursponsoring

01.05.2007: Stuttgart, Mai 2007 Seit Gründung hat MHM seinen Sitz in Stuttgart. Durch das kulturelle Interesse und Engagement der beiden Geschäftsführer Steffen Michel und Armin Mendle und die Verbundenheit zur Landeshauptstadt unterstützt MHM regelmäßig soziale und kulturelle Einrichtungen in Stuttgart. “Mit dem Sponsoring von Konzert- und Veranstaltungsbüro Ludewig (KVL) freuen wir uns, die Kultur in der Region noch stärker fördern zu können“, so Michel. Hintergrundinformationen: MHM-Systemhaus GmbH entwickelt individuelle IT-Systeme für das Personalmanagement. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Entwicklung 100% webbasierter Systeme für die Bereiche Talent Management (insbesondere Personalbewertung), Kalkulation/Reporting, e-Recruiting und ERA-Einführung (inklusive Leistungsentgelt). Durch die modulare Architektur der Lösungen werden Personalmanagementabläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst. MHM bietet Unternehmen schlanke Systeme, die den Umstellungs- und Schulungsaufwand gering halten und trotz Individualität erschwinglich bleiben. Prozessberatung und Beratung zur ERA-Umsetzung runden das Profil ab. Alle MHM-Systeme lassen sich zuverlässig in kundenseitig vorhandene Businessanwendungen durch prozessoptimierte Schnittstellen integrieren (z.B. SAP, PeopleSoft). Kontakt: MHM-Systemhaus GmbHSteffen MichelHölderlinstraße 3a70174 Stuttgart Tel. 0711/120909-0, Fax 0711/120909-11info@mhm-hr.com Weitere Informationen unter:www.mhm-hr.comwww.e-mployerbranding.de

DaimlerChrysler setzt auf neues Konzept in der Weiterbildung

01.04.2007: Stuttgart, April 2007 Seit kurzem ist bei DaimlerChrysler im Personalwesen eine neue Software im Einsatz: Ein Qualifizierungstool („eSkill“), das entscheidend dazu beiträgt, die Kosten für Weiterbildung zentraler und zielgerichteter zu steuern. Strategisch geplante Qualifizierungsmaßnahmen gewinnen heutzutage immer mehr an Bedeutung. Denn aufgrund des demographischen Wandels, verbunden mit zunehmendem Wettbewerbsdruck, wird Talent Management immer wichtiger. Es gilt, die High Potentials fester als zuvor an das Unternehmen zu binden, um weiterhin klare Vorteile gegenüber der Konkurrenz erzielen zu können. Dafür muss das vorgesehene Budget zielgerichteter eingesetzt werden, um eine bestmögliche Förderung zu erzielen. Auch die DaimlerChrysler AG hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und als Lösung eine Strategie entworfen, die die Qualifizierungsmöglichkeiten der einzelnen Mitarbeiter enger als bisher mit der Unternehmensstrategie verknüpft. Durch eine stringente Bedarfsorientierung will man die Kernkompetenzen der Mitarbeiter mehr auf die Unternehmensziele ausrichten um das Budget effizienter einsetzen zu können. Dafür wurde von MHM-Systemhaus GmbH eine Software entwickelt, die durch ihr einfaches Handling das Qualifizierungsmanagement vereinfacht. Das System „eSkill“ bildet den kompletten Prozess von der Planung bis zur Umsetzung ab. Anhand von frei definierbaren Soll- und Ist-Profilen werden die vorhandenen und erstrebenswerten Kompetenzen eines jeden Mitarbeiters festgesetzt. Ebenso können die erstellten Profile anhand anschaulicher Grafiken und Statistiken miteinander verglichen werden, um einen schnellen Überblick über die Kompetenzen der Mitarbeiter zu erhalten. Falls Schulungsbedarf besteht, werden individuell zugeschnittene Fortbildungsmaßnahmen angezeigt, so dass eine zentrale Administration der Buchungen möglich ist. Aufgrund des gelungenen Starts von „eSkill“ wurde eine Vertriebskooperation zwischen der DaimlerChrysler AG und der MHM Systemhaus GmbH vereinbart. Dadurch wird das gegenseitige Vertrauen erneut bestätigt, welches sich durch die langjährige Zusammenarbeit bei vorangegangenen IT-Projekten zwischen der DaimlerChrysler AG und der MHM-Systemhaus GmbH entwickelt hat. Hintergrundinformationen: MHM-Systemhaus GmbH entwickelt individuelle IT-Systeme für das Personalmanagement. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Entwicklung 100% webbasierter Systeme für die Bereiche Talent Management (insbesondere Personalbewertung), Kalkulation/Reporting, e-Recruiting und ERA-Einführung (inklusive Leistungsentgelt). Durch die modulare Architektur der Lösungen werden Personalmanagementabläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst. MHM bietet Unternehmen schlanke Systeme, die den Umstellungs- und Schulungsaufwand gering halten und trotz Individualität erschwinglich bleiben. Prozessberatung und Beratung zur ERA-Umsetzung runden das Profil ab. Alle MHM-Systeme lassen sich zuverlässig in kundenseitig vorhandene Businessanwendungen durch prozessoptimierte Schnittstellen integrieren (z.B. SAP, PeopleSoft). Kontakt: MHM-Systemhaus GmbHSteffen MichelHölderlinstraße 3a70174 Stuttgart Tel. 0711/120909-0, Fax 0711/120909-11info@mhm-hr.com Weitere Informationen unter:www.mhm-hr.comwww.e-mployerbranding.de

Softwareentwicklung für Innenministerium Baden-Württemberg

01.09.2005: Stuttgart, September 2005 MHM-Systemhaus GmbH entwickelt neue Software für das Innenministerium des Landes zur Planung & Budgetierung der Fördermittel im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Baden-Württemberg. Das Innenministerium Baden-Württemberg ist unter anderem für die die Sicherstellung des Schienenpersonennahverkehrs und die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs zuständig. Im Rahmen dieser Aufgaben werden unter anderem Schienenpersonennahverkehrsleistungen bestellt, Investitionen für den Ausbau der Verkehrswege bezuschusst, die Beschaffung von Bussen und Bahnen unterstützt, finanzieller Ausgleich für die Schülerbeförderung und die Verbundtarife geleistet. Daneben fördert das Ministerium innovative Verkehrsprojekte und unterhält mit dem 3-Löwen-Takt eine eigene Informations- und Marketingkampagne für den ÖPNV im Land. Für alle diese Aktivitäten werden jährlich rund 1,2Mrd. € aufgewendet. Zur Sicherstellung eines effizienteren Einsatzes der immer knapper werdenden Fördermittel und weiteren Verbesserung der Kontrolle des Mittelflusses hat das Innenministerium nun die Fa. MHM-Systemhaus GmbH mit der Implementierung einer entsprechenden Software beauftragt. Mit dem neuen System „FMC“ (Fördermittelcontrolling) können Ein- und und Auszahlungen gegenübergestellt, laufend überwacht und langfristig geplant werden. Ein hinterlegter und historisierter Workflow, verschiedene Planungsarten, das Generieren von Bescheiden, sowie eine Budgetverwaltung auf Abteilungsebene sind weitere Bestandteile von „FMC“. Eine Echtdatenschnittstelle zu SAP® ist vorgesehen. Das neue Planungs- und Controllingsystem ist jetzt als Prototyp beim Ministerium im Einsatz und wird im Laufe des Jahres vollständig verfügbar sein. Überall dort, wo Daten zeitgleich und dezentral verfügbar sein sollen und bearbeitet werden, setzt MHM-Systemhaus GmbH die webbasierte Tabellenkalkulationslösung MHM KALKULATION / REPORTING ein. Diese Basislösung verbindet die Funktionen gängiger Tabellenkalkulationen mit den Möglichkeiten eines Intranet/- Extranetsystems mit Datenbankanbindung. Offline-Schnittstellen für den mobilen Einsatz am Laptop, sowie Schnittstellen zu SAP® runden das System ab. Mögliche Einsatzbereiche der branchenunabhängigen Lösung sind die Gehaltsplanung, die Kundenverwaltung und die Budgetverwaltung z.B. im Controlling, Marketing oder im Finanzwesen. Hintergrundinformation MHM-Systemhaus GmbH (www.mhm-sys.de) entwickelt webbasierte Lösungen für Kalkulation/Reporting, Personalbewertung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung und Gehaltsplanung. Durch das modular aufgebaute Lösungsportfolio werden Personalmanagement-Abläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst. Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:MHM-Systemhaus GmbH, Panoramastraße 27, 70174 StuttgartSteffen Michel, Armin von RohrscheidtTel. 0711 / 120 909-0, Fax 0711 / 120 909-11info@mhm-hr.comhttp://www.mhm-hr.com

Webbasierte Personalvermittlung bei Vivento

01.04.2004: Dresden / Stuttgart, April 2004 Die Agentur Vivento ist der interne Personaldienstleister, welcher qualifizierte Mitarbeiter für Personal- und Dienstleistungslösungen vermittelt und als innovatives Instrument zur Personalanpassung bei der Deutschen Telekom eingesetzt wird. Für eine optimale Umsetzung des neuen Geschäftsmodells hat das Konsortium hire3 die Prozessanforderungen in einer modernen IT-Architektur abgebildet. Ziel der Agentur Vivento ist es, Entlassungen bei der Deutschen Telekom zu vermeiden und Mitarbeiter für neue Aufgaben inner- und außerhalb des Konzerns zu qualifizieren, so Telekom-Personalvorstand Dr. Heinz Klinkhammer. Die Vermittlung der Mitarbeiter durch Vivento erfolgt auf vorübergehende Einsätze wie zum Beispiel Projekt- und Zeitarbeit, aber auch auf neue, dauerhafte Beschäftigungsverhältnisse. Aber wie kann solch ein Personalinstrument sozialverträglich und erfolgreich Personal umstrukturieren? Die Lösung liegt in der Nutzung eines wettbewerbsfähigen Personalpools, der bestmögliche Vermittlungschancen bietet. Ein integriertes Trainingsprogramm schließt auftretende Lücken zwischen den vorhandenen Fähigkeiten der Mitarbeiter und den neuen Anforderungen durch Leiharbeitseinsätze bzw. der neuen Stelle. So werden optimale Fachkenntnisse der zu vermittelnden Mitarbeiter garantiert. Durch die bundesweite Präsenz der Vivento in acht Regionalstellen (Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart) existiert ein flächendeckendes Netzwerk für eine effiziente Vermittlung. Die IT-Architektur der Vivento basiert auf einer von hire3 entwickelten webbasierten Lösung, in der sämtliche Prozessanforderungen abgebildet sind. Die Mitarbeiterqualifikationen können hierbei über ein Self-Service-Portal eigenständig eingepflegt werden. Die IT-Lösung ermöglicht weiterhin den automatischen Abgleich der Mitarbeiter-Profile mit internen und externen Stellenbörsen. Dabei fließen sowohl Stellenanzeigen aus dem Internet, als auch aus den lokalen Printmedien in die Recherche ein. Für eine unkomplizierte Vermittlung stehen den Vermittlern und Mitarbeitern alle Informationen über ein Web-Portal zur Verfügung. Für die Projekt- und Zeitarbeit kann Vivento auf eine integrierte Einsatzplanung zurückgreifen, die eine genaue Buchung und Abrechnung ermöglicht. Dabei finden neben den Qualifikationen der Mitarbeiter auch soziale Aspekte, wie beispielsweise die zulässige Entfernung zum Einsatzort, Berücksichtigung. Des Weiteren stellt hire3 auch Lösungsbausteine für den Nachrichtenaustausch, das Qualifikationsmanagement sowie für den Vertrieb bereit. Hintergrundinformation T-Systems, Geschäftsbereich Multimedia Solutions und MHM-Systemhaus entwickeln als Konsortium hire3 Personalmanagement-Lösungen. Im Rahmen von hire3 realisieren die Unternehmen Basissysteme für Personalentwicklung, Performance- und Zielmanagement, 360°-Feedback, Mitarbeiter-Self-Services und eLearning sowie an Kundenprozesse angepasste HR-Lösungen - individuell und webbasiert. Detaillierte Informationen unter: http://www.hire3.de Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Straße 5, 01129 DresdenHerr Ronny FrankeTel. 0351/85 05-828, Fax 0351/85 05-688Ronny.Franke@t-systems.comwww.t-systems-mms.com MHM-Systemhaus, Panoramastraße 27, 70174 StuttgartHerr Steffen Michel, Herr Armin von RohrscheidtTel. 0711/12 09 09-30, Fax 0711/12 09 09-11 info@mhm-hr.com www.mhm-hr.com

Mobiltelefone & Marketing: Global planen – zentral verwalten

01.12.2003: Oberhaching / Stuttgart, Dezember 2003 Nach einer Projektdauer von sechs Wochen entsteht ein globales Informationssystem zur Verwaltung von Stück- und Verkaufszahlen sowie eine Management-Anwendung zur weltweiten Budget- und Aktivitätenverwaltung bei Siemens Mobile. Wie lässt sich ein konzernweites Verkaufsnetzwerk von Mobilfunkgeräten optimal verwalten und auf Erfolgskurs halten? Als Antwort liefern die beiden IT-Spezialisten in einer bayerisch-schwäbischen Kooperation zwei webbasierte Informationssysteme, in denen alle Indikatoren erfasst, abgebildet und ausgewertet werden. Das Management-Informationssystem „MIS“ erfasst die Lager- und Verkaufszahlen der einzelnen Siemens Mobilfunkprodukte (Telefone und Zubehör) sowie relevante Finanz- und Marktindikatoren. Anhand dieser Informationen, wie zum Beispiel Bekanntheitsgrad und prozentualer Marktanteil, lassen sich Entwicklungen des Produktes am Markt ablesen und die Lagerdisposition entsprechend optimieren. Das Teilsystem Strategy and Marketing, kurz „SaM“ genannt, ermöglicht die Budget- und Aktivitätenplanung bei Siemens Mobile. Diese Budgetverwaltung erfolgt nach dem Top-Down-Prinzip: das globale Budget wird auf Regionen, danach auf Länder verteilt. Anschließend werden die Marketingmaßnahmen den einzelnen Produkten zugeordnet und budgetiert. Durch das Zusammenspiel der beiden Systeme lassen sich die eingeleiteten Marketingmaßnahmen tagesaktuell auf ihren Erfolg hin überprüfen und benutzerindividuell auswerten. Die hohe Zufriedenheit bei der Siemens AG ergibt sich aus der übersichtlichen Darstellung der beiden Management-Systeme in modernem Design sowie aus der kurzen Umsetzungszeit der beiden Produktivsysteme. Eine funktionale Weiterentwicklung und ein auf den Kunden zugeschnittener Support beider Management-Systeme runden das Leistungsportfolio der beiden Partnerfirmen für Siemens Mobile ab. Hintergrundinformation Die SKYTEC AG (Oberhaching) steht für die Entwicklung innovativer und zukunftsorientierter Technologien. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden mit professioneller Beratung in den Themen Business Intelligence, Web-Technologien und Netzwerk-Services. MHM-Systemhaus entwickelt webbasierte Lösungen für Personalbewertung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Gehaltsplanung und Projektmanagement. Durch das modular aufgebaute Lösungsportfolio werden Personalmanagement-Abläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: MHM-Systemhaus, Panoramastraße 27, 70174 StuttgartHerr Steffen Michel, Herr Armin von RohrscheidtTel. 0711/12 09 09-30, Fax 0711/12 09 09-11 info@mhm-hr.com www.mhm-hr.com

MHM-Systemhaus erhält Großauftrag

01.06.2003: Stuttgart, Juni 2003 Im Auftrag der DaimlerChrysler AG hat MHM-Systemhaus eine webbasierte Führungskräftebewertung entwickelt. Das für den weltweiten Einsatz bestimmte Rankingsystem „LEAD-IT“ bildet die Bereiche Potenzialentwicklung, Performance, Stock-Options und die permanente Gehaltsüberprüfung der jeweiligen Führungskraft richtungsweisend ab. So können Potenzialträger frühzeitig für Fach- und Führungsaufgaben identifiziert werden. Die strukturierte Entwicklung des Nachwuchses kann über alle Ebenen konzernweit beobachtet und so gefördert werden. Noch in diesem Jahr wird das MHM-Systemhaus die gesamte Führungsebene des internationalen Autobauers in den bereits auf Papier bestehenden firmeneigenen „LEAD-Prozess“ einbinden. Die DaimlerChrysler AG erkannte, dass die hierdurch einzusparenden zeitlichen, personellen und nicht zuletzt finanziellen Ressourcen zu einer sofortigen Steigerung der Effizienz bei der Personalarbeit führen. Schon in der Pilotphase wurde das permanent weiterentwickelte System in verschiedenen deutschen Standorten und Werken des Konzerns produktiv eingesetzt. Eine speziell für diesen Auftrag entwickelte Offline-Schnittstelle ermöglicht jederzeit den Einsatz eines Laptops. Bei der Systementwicklung wurde den extrem hohen Sicherheitsanforderungen des Auftraggebers Sorge getragen. Hintergrundinformation MHM-Systemhaus entwickelt webbasierte Lösungen für Personalbewertung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Gehaltsplanung und Projektmanagement. Durch das modular aufgebaute Lösungsportfolio werden Personalmanagement-Abläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: MHM-Systemhaus, Panoramastraße 27, 70174 StuttgartHerr Steffen Michel, Herr Armin von RohrscheidtTel. 0711/12 09 09-30, Fax 0711/12 09 09-11 info@mhm-hr.com www.mhm-hr.com

Interaktive Personalsuche ist Trumpf

01.03.2003: München / Stuttgart, März 2003 Bereits zum dritten Mal bewertete der Fachbereich Medienwirtschaft der FH Wiesbaden die Jobbörsen von Deutschlands bedeutendsten Arbeitgebern. Die Stellenbörse der Siemens AG, programmiert von dem Software-unternehmen MHM-Systemhaus, konnte sich auch diesmal wieder gegen 129 Mitbewerber behaupten und erhielt in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Auf Herz und Nieren wurden die Bewerberseiten der wichtigsten Unternehmen in Deutschland in der Studie „Human Resources im Internet 2002 – Vergleich der bedeutendsten deutschen Arbeitgeber“ der FH Wiesbaden geprüft. Hauptkriterien waren Inhalt, Interaktivität, Information, Zugang, Design, Navigation und Benutzerführung. Insbesondere im Bereich Interaktivität, der gemeinsam mit dem Thema Inhalt den größten Stellenwert bei der Bewertung erhielt, konnte die Siemens Website einen Großteil ihrer Mitstreiter weit hinter sich lassen. Das mit der Programmierung beauftragte MHM-Systemhaus verhalf der Siemens AG zu dieser hervorragenden Platzierung. Die erfolgreiche Zusammenarbeit führte bereits im Jahr 2001 zum 2. Platz in dieser Studie. Das Softwareunternehmen MHM-Systemhaus ist spezialisiert auf die Erstellung von webbasierten intelligenten Softwarelösungen insbesondere im Bereich Personalmanagement. Interaktivität ist gerade bei Bewerberseiten im Internet ein herausragendes Thema und wird auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Wie die Studie zeigt, haben die Siemens AG und das MHM-Systemhaus diesen Trend erkannt und erfolgreich umgesetzt. Auf der Siemens-Bewerber-Seite kann der Stellensuchende eine individuelle Bewerbung anhand eines Fragebogens online zusammenstellen und Zeugnisse, zusätzliche Dokumente und Informationen übermitteln. Diese Daten werden bei Siemens gespeichert und übersichtlich aufbereitet. Eine direkte Vergleichbarkeit und Transparenz aller eingegangenen Bewerbungen auf eine Stellenausschreibung ist somit möglich. Ziel ist der optimale Austausch zwischen Bewerber und Unternehmen, was durch technisch ausgereifte und intelligente Systeme erreicht und sichergestellt werden kann, wie das Beispiel der Siemens AG und des MHM-Systemhauses beweist. Bereits seit 4 Jahren ist diese Stellenbörse im Einsatz und wurde schon mehrfach international mit Spitzenplätzen ausgezeichnet. Hintergrundinformation MHM-Systemhaus entwickelt webbasierte Lösungen für Personalbewertung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Gehaltsplanung und Projektmanagement. Durch das modular aufgebaute Lösungsportfolio werden Personalmanagement-Abläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: MHM-Systemhaus, Panoramastraße 27, 70174 StuttgartHerr Steffen Michel, Herr Armin von RohrscheidtTel. 0711/12 09 09-30, Fax 0711/12 09 09-11 info@mhm-hr.com www.mhm-hr.com

Online-Stellenbörsen für Siemens

01.03.2002: Stuttgart, März 2002Im Zuge eines Redesigns wurden jetzt ebenfalls die Stellenbörsen der Siemens VDO Automotive AG und die Siemens Business Services GmbH verwirklicht und online geschaltet.Die mehrsprachige Stellenbörse kommt auch in der Schweiz und in Portugal zum Einsatz. Die Bandbreite der entwickelten Module reicht dabei von der reinen Stellenverwaltung, über das Bewerbermanagement bis hin zur webbasierten Konfiguration von Zeitungsannoncen.Mitglieder des Teams von MHM-Systemhaus betreuen seit 1998 die Stellenbörse der Siemens AG Deutschland. Die von MHM-Systemhaus permanent weiterentwickelte Recruiting-Lösung der Siemens AG ist bereits in mehreren Studien mit Höchstnoten bewertet worden.Top5-Platzierungen und Bestnoten in Studien zum Thema e-RecruitingBIZZ Capital (12/2000) – höchste Wertung für Stellensuche und NavigationCapital (Heft 23/2001) – 1. Platz der Top100 Stellenbörsen in Deutschland (DAX)Online-Magazin e-MARKET (41/2001) – Siemens belegt Platz 2.Gewinner IOP-Award Universität Bern 2001HintergrundinformationMHM-Systemhaus entwickelt webbasierte Lösungen für Personalbewertung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Gehaltsplanung und Projektmanagement. Durch das modular aufgebaute Lösungsportfolio werden Personalmanagement-Abläufe bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst.Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:MHM-Systemhaus, Panoramastraße 27, 70174 StuttgartHerr Steffen Michel, Herr Armin von RohrscheidtTel. 0711/12 09 09-30, Fax 0711/12 09 09-11 info@mhm-hr.com www.mhm-hr.com

Cookies auf mhm-hr.com: Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.
Einverstanden