KONTAKT

MHM-SYSTEMHAUS SORGT BEI CARL ZEISS VISION FÜR DURCHBLICK

Neben einer webbasierten Organisationsmanagement-Lösung mit Nachfolgeplanung sollte auch eine Applikation zur Umsetzung des Manager-Incentive-Programms entwickelt werden, mit dessen Hilfe die Zielvereinbarungen für das leitende Management global überwacht werden können.

Neben einer webbasierten Organisationsmanagement-Lösung mit Nachfolgeplanung sollte auch eine Applikation zur Umsetzung des Manager-Incentive-Programms entwickelt werden, mit dessen Hilfe die Zielvereinbarungen für das leitende Management global überwacht werden können.

Mit 10.400 Mitarbeitern in über 30 Ländern ist Carl Zeiss Vision International ein Global Player mit unterschiedlichsten Personalmanagement-Strukturen in den einzelnen Ländergesellschaften. Die besondere Herausforderung in der Entwicklung der globalen Organisationsmanagement-Lösung lag in der Vielfalt dieser Ländergesellschaften, was die Datenstruktur und Organisation anging. Hier galt es, Deutschland, die USA, Südamerika, Mexiko, die asiatischen Länder, Frankreich, Italien, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Irland, Spanien und Portugal sowie die skandinavischen Länder unter einem Systemdach zu bündeln, um eine einheitliche Organisationsstruktur des Unternehmens zu erfassen und diese entsprechend abzubilden. Ziel war es, eine höchstmögliche Transparenz sowohl für die HR-Verantwortlichen, zum Beispiel im Hinblick auf Personalplanungsmaßnahmen, als auch für die Mitarbeiter selbst in Form eines klar strukturierten Organigramms zu schaffen.

„Die entscheidende Aufgabe für MHM bestand darin, die Daten aus den unterschiedlichsten Personalmanagement-Systemen und -Lösungen der einzelnen Ländergesellschaften, wie z. B. SAP, Sage oder ADP, zu konsolidieren und in die neue MHM-Lösung zu integrieren. Dabei gab die hohe Flexibilität der Schnittstelle ebenso den Ausschlag für MHM wie die hohe Kompetenz bei internationalen Integrationsprojekten", begründet Terri Rice, Director Global Compensation & Benefits bei Carls Zeiss Vision International die Entscheidung für das Stuttgarter Systemhaus.

Ebenso überzeugte die extrem kurze Projektlaufzeit: Innerhalb von nur zwei Monaten soll die neue Lösung umgesetzt und online gestellt werden, ebenso wie das zweite Projekt, für das MHM ebenfalls noch im Dezember 2008 von Carl Zeiss Vision International beauftragt wurde: das Management-Incentive-Programm.

Mit dieser Lösung wird MHM die globale Management-Incentivierung bei Carl Zeiss Vision abbilden. Zielvereinbarungen werden in Zukunft darüber dezentral erfasst und zentral überwacht, unter Berücksichtigung sämtlicher länderspezifischer Anforderungen und Ausprägungen, die ein hohes Maß an individuellen Adaptionen erfordern.

„Das Management-Incentive-Programm von MHM ermöglicht es, das gesamte Budget von dem Headquarter in Aalen aus besser und effizienter zu steuern. Durch die Abbildung der Zielvereinbarungsprozesse werden Forecasts ermöglicht, die Budgetierung von Bonuszahlungen wird erleichtert und Rückstellungen für Boni können besser geplant werden. Zudem gibt ein sogenannter ,Midyear Review‘ Aufschluss über aktuelle Entwicklungen und ermöglicht frühzeitige Prognosen im Hinblick auf künftige Bonuszahlungen an das Management", erklärt der MHM-Vertriebsverantwortliche Armin von Rohrscheidt die Funktionen und Vorzüge der MHM-Lösung.

Mit diesen beiden webbasierten Lösungen setzte sich MHM in einem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren gegen namhafte Softwarehersteller für Standardsoftware durch. Beide Systeme laufen auf MHM-eigenen Servern und sind ein Musterbeispiel, wie man mithilfe einer flexiblen Schnittstelle, ausgereifter Lösungen und eines hohen Integrations-Know-hows neue Applikationen in heterogene Systemlandschaften integrieren kann. „Denn in wirtschaftlichen Krisenzeiten geht es für MHM vor allem darum, den Kunden auf flexibles Wachstum ausgelegte Lösungen mit prozessoptimierten Konzepten zu bieten - und das zu akzeptablen Kosten", so Armin von Rohrscheidt weiter.


Hintergrundinformationen

MHM-Systemhaus GmbH entwickelt individuelle IT-Systeme für das Personalmanagement. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Umsetzung 100 % webbasierter Lösungen für die Bereiche Talent Management, HR-Kalkulation/Reporting, ERA-Einführung, Leistungsentgelt, Organisationsmanagement und Nachfolgeplanung sowie E-Recruiting und Employer Branding.

Durch die modulare Architektur der Lösungen können Personalmanagementabläufe stets bedarfsgerecht umgesetzt und an bewährte Kundenprozesse individuell angepasst werden. Alle MHM-Systeme lassen sich durch prozessoptimierte Schnittstellen zuverlässig in kundenseitig vorhandene Businessanwendungen integrieren (z. B. SAP).

Kontakt:

MHM-Systemhaus GmbH
Steffen Michel
Hölderlinstraße 3a
70174 Stuttgart

Tel. 0711/120909-0, Fax 0711/120909-11
info@mhm-hr.com

Weitere Informationen unter:
www.mhm-hr.com
www.e-mployerbranding.de

MHM-SYSTEMHAUS SORGT BEI CARL ZEISS VISION FÜR DURCHBLICK

Zur Übersicht

Cookies auf mhm-hr.com: Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.
Einverstanden