1

Datenschutz und Auftragsdatenverarbeitung bei MHM HR

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist bei der Auftragsdatenverarbeitung (§11 BDSG: Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten) eindeutig: Der Auftraggeber muss seinen Dienstleister sowohl vor der Beauftragung als auch in der Folge überprüfen und das Ergebnis der Prüfungen dokumentieren. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder.

 

Mit Gehaltsdaten, Bewerberdaten, Performance- und Potenzialbewertungen etc. spielt jedes Unternehmen beim Datenschutz in der Bundesliga.

 

MHM HR ist hinsichtlich einer Auftragsdatenverarbeitung als Auftragnehmer auditiert und zertifiziert. Allein hierdurch sparen MHM-Kunden bares Geld, weil gesetzlich vorgeschriebene Überprüfungen nicht mehr selbst durchzuführen sind.

Lesen Sie hier den Fachartikel von Eherhard Häcker (Auditor Zertifizierung Auftragsdatenverarbeitung MHM HR) sowie das Interview von Steffen Michel (Geschäftsführer MHM HR) zu dem Thema Zertifizierung Auftragsdatenverarbeitung.

 

MHM HR nutzt für Kundendaten ausschließlich den Serverstandort Deutschland. Ihre sensiblen Daten befinden sich bei einer Auftragsdatenverarbeitung durch MHM HR ausschließlich in Deutschland -  garantiert!

 

Lesen Sie hier die folgenden Fachbeiträge:

Fachbeitrag: Datenschutz 2.0 vs. E-Recruiting (Steffen Michel)

Fachbeitrag: Outsourcing-Fallstricke vermeiden (Thorsten Jordan)